Sonntag, 10. Juli 2016

Darf ich vorstellen: Mein Minipli

Nach langer Zeit melde ich mich nun auch mal wieder. Meinen Letzten Post habe ich am 29.5 veröffentlicht und genau an dem Tag wurde auch mein Minipli geboren. Da fragt man sich natürlich: Was bitte schön ist das jetzt wieder?  Ganz einfach: Es handelt sich um ein Meerschweinchen.

Besser gesagt, um eine neue Meerschweinchenrasse, von der ich bisher noch nie etwas gehört hatte. Aber das ist auch gar nicht so verwunderlich, denn die Rasse ist noch jung und auch noch nicht als solche anerkannt.

Das Minipli sieht dem Alpaka sehr ähnlich: Also lange, gelockte Haare. Beim Minipli ist das Fell allerdings etwas drahtiger und strähniger. Ich bin gespannt, wie meine neues Meeri sich entwickelt, da ich auch Alpakas zum direkten Vergleich heranziehen kann.
Seit Donnerstag habe ich nun also ein neues, vier Wochen junges Meerimädchen, welches ich auf den Namen Ottili taufte. In Anlehnung an Otto Waalkes und dessen Ottifanten.


Heute beschloss ich also, ein Fotoshoot zu veranstalten, um euch Ottili vorzustellen.
Aus 179 Fotos seht ihr hier eine kleine Auswahl.

Ich setzte Ottili also auf den Stuhl im Garten und sie fand das ziemlich interessant. Man kann an den Enden runterschauen und überhaupt, Holz riecht ja auch sehr gut, oder nicht? Und die Luft, die muss man sowieso beschnuppern.





Dann fand sie das aber doch langweilig und hatte mehr Lust dazu, ein bisschen herumzuhüpfen. Und auch im Liegen kann man ja noch protestieren.



















Nach so viel Bewegung musste man natürlich erstmal wieder für Sauberkeit sorgen.










 
Irgendwann kam dann aber der Moment, wo es ihr dann doch gefiel, sich hinzulegen und sich ein bisschen auszuruhen.


Plötzlich fühlte sich die kleine Ottili dann aber ganz schrecklich einsam. So weit und breit ohne ihre Mama. Natürlich sitzt sie bei mir auch mit anderen Meerschweinchen wie der Alpaka Dame April zusammen, aber die waren ja gar nicht auf dem Stuhl beim Fotoshoot dabei.
Als dann auch noch dem Nachbarn im anderen Garten irgendwas runterfiel, war sie zu geschockt von dem Geräusch, als dass sie sich noch irgendwie hätte bewegen können. Also saß sie da und stellte sich tot. Der Sicherheit halber.

 


 Ein Glück, dass ich April grade griffbereit hatte und sie somit zu Ottili setzen konnte, um die Anspannung etwas zu lösen. April ist sehr gesprächig und quiekt immer so vor sich hin, was sicher sehr beruhigend ist. Ottili war begeistert, ihr Ersatzmama wiederzusehen und versuchte, sich zu verstecken.


 Irgendwann war sie dann wieder ganz entspannt und fand, dass es neben der Ersatzmama am gemütlichsten ist.
 



So viel zu meiner kleinen Ottili. 
Wie gefällt sie euch?


Kommentare:

  1. Von dieser Meeri-Rasse hatte ich auch noch nie etwas gehört. Aber jetzt bin ich ja wieder ein bisschen schlauer und kann sagen: SÜÜÜÜÜß! Und der Name, den du gewählt hast, ist sowieso knuffig ohne Ende. Wie kommst du nur auf solche genialen Namen? :)

    Gut, dass April gern die Ersatzmama spielt :) Die beiden passen doch echt super zusammen und ich kann auch gut verstehen, dass dein kleines Minipli irgendwann nicht mehr allein sein wollte, wenn so gefährliche Dinge zu hören sind ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie war so flauschig und sah dadurch so bteit aus, da musste ich an Elefanten denken=D. Aber so süß, da passen Ottifanten dann besser. Und so war der Name Ottili einfach naheliegend!
      April ist eine gute Ersatzmama, ich bin froh, sie zu haben! Die beiden sind in der Kombination auch einfach oberplüschig!
      Ich freu mich schon darauf, Ottili demnächst beim Wachsen zuzusehen :)

      Löschen
  2. Ui, ein Meerschweinchen! Und ein so süßes noch dazu! <3
    Ich hatte auch mal ein Meerschweinchen, das hieß Strubbel, weil die Haare wirklich in alle Richtungen abstanden :D Allerdings war meines sehr scheu, was bei deinem ja anders zu sein scheint .. Hoffentlich entwickelt sich Ottili auch weiterhin gut ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich mag strubbelige Meeries =). Und was ist da naheliegender, als es Strubbel zu nennen? =D
      Ich versuche, sie gut zu zähmen und trage sie so oft wie möglich mit mir herum, damit sie sie sich an alle Alltagsgeräusche gewöhnt. Bisher klappt es ganz gut. Aber das hängt ja auch immer vom Charakter ab - ich habe auch ein anderes sehr scheues Meeri, das ist dann eben so =)
      Ich hoffe auch =)

      Löschen
  3. Ohhh wie süß sie ist! Ultraplüschig :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und das Fell wird noch länger! Sie wird ein Träumchen von Plüschigkeit sein. =)

      Löschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und auch hilfreiche Kritik!