Mittwoch, 14. Juni 2017

Fineliner und Aquarellfarbe

Die Technik, Fineliner und Aquarellfarbe in einem Bild zu verwenden, war mir bisher gar nicht aufgefallen. Durch Pinterest habe ich dann aber ein paar Bilder gesehen, die mir sehr gut gefielen. Bei genaurem Betrachten fiel mir dann auf, dass da wohl noch ein Stift mit im Spiel ist.
Ich suchte mir also einen wasserfesten schwarzen Stift und malte... und zwar Elefanten.

Zunächst mal versuchsweise im DinA4 Format.


Der gefiel mir so gut, dass ich beschloss, ihn ein zweites Mal zu malen, aber wirklich groß, auf DinA2, so wie sich das für einen Elefanten gehört.


Noch ohne Stift bearbeitet, Augen ungemalt
Als die Aquarellfarbe fertig getrocknet war (was dank Föhn auch nicht lange dauerte), zog ich ein paar Linien mit dem Stift nach. Ich fügte Runzeln hinzu und verschärfte Konturen, ohne ein genaues Muster, einfach nach Gefühl.
FERTIG!

Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden und werde mich wohl mal nach einem passenden Rahmen umsehen! Interessant ist vor allen Dingen, wie unterschiedlich die Farben ausfallen. Bei dem kleinen Elefanten eher grau, bei dem großen mit einem Braunstich. Der gefällt mir aber ganz gut, denn meiner Meinung nach haben Elefanten doch sowieso meistens Erde auf der Haut als Sonnenschutz.
Welche Tiere würdet ihr mit dieser Technik malen?



1 Kommentar:

  1. Wow, ich finde ja schon A3 groß... Aber in A2? Wie bekommst du das überhaupt noch auf den Tisch?

    Ich finde, es ist echt enorm, was du mit dem Stift noch raus geholt hast. Was für ein Stift war das?

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

Ich freue mich sehr über jeden Kommentar und auch hilfreiche Kritik!